Kontakt | Intranet | Impressum  |
| Login
 


Bernd Lucke


Bernd Lucke, Mitgründer der Alternative für Deutschland

Bernd Lucke ist Professor für Makroökonomie an der Universität Hamburg und hat sich bis 2019 beurlauben lassen, da er derzeit einen Sitz im Europaparlament hat.

Lucke war Hauptbegründer der AfD im Frühjahr 2013.


Lucke und TTIP
Als die AfD noch von Lucke geführt wurde, hat die Partei sich bereits gegen TTIP positioniert. Lucke hat sich hingegen vehement und uneingeschränkt für den Freihandel eingesetzt. Ein Abwägen gegenüber Fragen des Verbraucherschutzes war für ihn kein Thema. Auch schien es für ihn kein Problem zu sein, dass die TTIP-Verhandlungen als Geheimverhandlungen durchgeführt wurden und werden.
Lucke bekennt sich zu Freihandel


Rausschmiss von Lucke
Bei dem Parteitag von Essen am 4. Juli 2015 wurde Lucke als Parteivorsitzender abgewählt und statt dessen wurde Frauke Pauly in dieses Amt gewählt.

Auch wenn viele Parteimitglieder eine tiefe Dankbarkeit gegenüber Lucke empfunden haben, hatte sich diese Entwicklung schon seit längerem abgezeichnet. Die Gründe dafür waren:

  • Weckruf Lucke hat den sogenannten Weckruf 2015 initiiert. Dieser Verein innerhalb der Partei hatte eine eigene Satzung und eigene Mitgliedsgebühren,usw. Er hatte den Zweck die Lucke-treuen Personen um Lucke zu scharen und ihn in Bezug auf die Restpartei schlagkräftig zu machen. Viele Mitglieder haben dies aber als zutiefst undemokratisch empfunden. Das Ergebnis war, dass viele, die Lucke gegenüber positiv bis neutral eingestellt waren, ihn fortan ablehnten.

  • Wandel von Delegierten- zu Mitgliederparteitag Geplant war für 13. und 14. Juni 2015 ein Delegiertenparteitag in Kassel. Als Lucke zu der Einschätzung gekommen ist, dass die Mehrzahl der Delegierten gegen ihn sein würde, so hat er diesen Parteitag abgesagt und statt dessen den entscheidenden Mitgliederparteitag am 4./5. Juli in Essen angesetzt.
    Absage>www.n-tv.de/politik/AfD-sagt-Parteitag-in-Kassel-ab-article15214641.html>Absage Parteitag Kassel|

  • "Tiefe Taschen" Lucke hat seinen Vasallen des Weckrufs die Fahrt zum Essener Parteitag gesponsort. Da er für diesen Zweck keinen Zugriff auf das Parteivermögen hatte, so ist unklar aus welchen Quellen er die dafür notwendige Unterstützung erhalten hat.

  • Führungsstil Lucke hatte einen autoritäten Führungsstil und viele hatten den Eindruck, dass er andere Meinungen nicht zugelassen hat.



Bearbeite Eintrag



 
© 2016 alternative-infos.de | ulrichneymeyr.de | Disclaimer | Impressum | Seitenliste |